Sternzeichen Zwillinge

Was ist das Sternzeichen Zwillinge?

Wer zwischen den oben genannten Daten 21. Mai und 21. Juni geboren wurde, hat als Sternzeichen Zwillinge. Zwillinge sind als Tierkreiszeichen des Elements Luft sehr bewegliche Persönlichkeiten. Sie sind vielseitig und anpassungsfähig, können aber auch gespalten und uneindeutig sein.

In ihrer Zweiheit symbolisieren Zwillinge Vielheit, meist sind sie fröhliche und warme Menschen. Ihr Herrscherplanet ist der Merkur des Morgens, der als Symbol göttlicher Botschaft gilt. Daher sind Zwillinge sehr kommunikative Charaktere. Das Symbol des Sternzeichens sieht so aus: ♊︎ 

Typische Charaktereigenschaften des Zwillings:

  • anpassungsfähig
  • neugierig
  • zwiegespalten
  • fröhlich
  • aktiv
Zwillingegeborene repräsentieren in besonderem Maße die Dualität von irdischem Sein auf der einen Seite und spirituellem auf der anderen.
Erich Bauer

Frauen mit dem Sternzeichen Zwillinge

Im Sternzeichen Zwillinge geborene Frauen können ihr Gegenüber schnell betören. Warum? Weil sie gute Schauspielerinnen sind und einen Sinn dafür haben, wovon der/die andere gerade träumt.

Ob zärtlich, liebevoll, aufmerksam, frech, einfallsreich oder burschikos, Zwillinge-Frauen können alles. Das kann allerdings für ein böses Erwachen bei anderen sorgen. Wer sich jedoch auf die Spielereien einlässt, kann sehr viel Spaß mit einem weiblichen Zwilling haben.

 

Männer mit dem Sternzeichen Zwillinge

Zwillinge-Männer sind richtige Herzensbrecher. Doch auch von Schmeichler bis Angeber und unsensibel sind so einige Attribute zutreffend für den Charakter des Sternzeichens. 

Auf den ersten Blick sind Zwillinge äußerst schillernd und vielschichtig, aber auch sehr widersprüchlich. Ein Mann mit dem Sternzeichen Zwillinge lässt sich schnell erobern, genau so schnell entwischt er aber auch wieder. Er gilt als freier Vogel und lässt sich nur selten einfangen. 

 

Kinder mit dem Sternzeichen Zwillinge

Im Element Luft geboren gelten Kinder mit dem Sternzeichen Zwillinge als sehr dynamisch und flexibel. Sie sind geistig beweglich und können sich leicht auf neue Situationen einstellen.

Auch der Kontakt zu neuen Menschen bereitet ihnen keine Probleme, denn sie sind aufgeschlossen, lebhaft und neugierig. Zwillinge-Kinder sind zwar offen für Neues, benötigen dadurch aber auch viel Abwechslung und ständig spannende Unternehmungen. 

 

Die größten Herausforderungen und Ziele für Zwillinge

Menschen mit dem Sternzeichen Zwillinge müssen sich stets vor Augen halten, dass sie eine ausgeprägte Doppelnatur haben. Beides müssen sie gleichermaßen in ihr Leben integrieren und diese Zwiespältigkeit akzeptieren. 

Schnell begeben sich Zwillinge aber auf den sicheren Mittelweg, der sich zwischen ihren beiden Extremwelten bewegt. Das scheint für viele die Lösung aus der extremen Polarität zu sein. 

Zwillinge, die sich ihrer Doppelnatur stellen, sind widersprüchlich und extrem. Ihr Dasein hat etwas Barockes, sie sind einerseits lebensbejahend, andererseits befinden sie sich wie am Abgrund.
Erich Bauer

Welche Yoga-Position passt zum Sternzeichen Zwillinge?

Zwillinge sind bekannt für ihren kommunikativen Charakter, doch gleichzeitig trägt das Sternzeichen buchstäblich die Last seiner eigenen Widersprüchlichkeit und Unsicherheit auf den Schultern. Die Kobra-Pose (Bhujangasana) ist ideal, um Spannungen im Rücken und Nacken zu lösen und öffnet Brust und Schultern.

  • Lege dich auf die Matte, mit dem Bauch auf den Boden. Die Beine sind gerade ausgestreckt, die Oberseite der Füße berührt den Boden. 
     
  • Lege die Hände direkt unter den Schultern flach auf den Boden. 
     
  • Ziehe die Ellbogen am Körper zurück, während Oberschenkel und Fußrücken in den Boden drücken. 
     
  • Bleibe für ein paar Sekunden in dieser Position und denke daran, tief durchzuatmen.
     
  • Wenn du bereit bist, hebe die Brust vom Boden ab, indem du beide Arme durchstreckst. Drücke schließlich dein Schambein fest in den Boden und spanne den Hintern an. 
     
  • Nun befindest du dich in der Kobra-Pose. Achte darauf, die Schulterblätter Richtung Rücken zu ziehen und die Dehnung gleichmäßig über die gesamte Wirbelsäule zu verteilen. 
     
  • Halte die Pose für etwa 30 Sekunden, bevor du dich wieder auf den Boden ablegst.

Erfahre hier, welche Yoga-Art noch zu dir passt.

 

Welche Meditationsart und welches Mantra sind gut für Zwillinge?

So beschwingt und wendig es auch ist, so schwer fällt es dem lebhaften Tierkreiszeichen, still zu sitzen. Dementsprechend herausfordernd ist auch eine klassische Meditation. Doch Zwillinge können sich ihr Element Luft zunutze machen und mit Atemübungen zur Ruhe kommen. 

Suche dir dafür einen ruhigen Ort und setze dich mit langer, aber entspannter Wirbelsäule hin. Die Beine können im Schneidersitz oder ausgestreckt sein, deine Hände liegen sanft im Schoß. 

Schließe die Augen und konzentriere dich auf deinen Atem, visualisiere den Strom von Luft, der deinen Körper durchfließt. Atme jeweils durch die Nase tief in den Bauch ein und durch den Mund aus. Wiederhole diese tiefe Atmung fünf bis zehn Mal, bevor dein Atem zum natürlichen Rhythmus zurückfindet.

Gemäß der flüchtigen Natur des Sternzeichens lautet ein Mantra des Zwillings: »No risk, no fun«. Es verdeutlicht, dass das Sternzeichen die Abwechslung sucht und immer auf der Suche ist nach dem Neuen und Unbekannten. Das Motto macht die Abenteuerlust und Sprunghaftigkeit des Tierkreiszeichens deutlich.

 

Welches Krafttier gehört zum Sternzeichen Zwillinge?

Das Krafttier des Sternzeichens ist der Affe. Wie das Vorbild aus der Natur sind auch Zwillinge humorvolle, gut gelaunte Wesen, die locker und kontaktfreudig sind. Das Krafttier ist ein Symbol dafür, das Leben nicht zu ernst zu nehmen – eine Erinnerung für Zwillinge, wenn sie statt Lebensfreude mal wieder der Schwermut packt. 

Der schwarze Panther steht als Krafttier symbolisch hingegen für die eigenen dunklen Seiten. Behutsam macht er Zwillinge auf ihre düstere Hälfte aufmerksam und regt zu Authentizität und Ehrlichkeit an. Er liefert das Selbstbewusstsein, zu den eigenen Schwächen zu stehen.

Mit unserem Krafttier-Selbsttest findest du heraus, welche Wesen noch zu dir passen.

 

Welche Farben passen zum Sternzeichen Zwillinge?

Die Farbe Gelb vereint die Leichtigkeit und gute Laune, für die das Sternzeichen Zwillinge so bekannt ist. Reines Gelb hat die größte Strahlkraft aller Farben und symbolisiert so Lebensfreude. Gleichzeitig steht sie für Intellekt und Spiritualität – Eigenschaften, die auch Zwillinge besitzen. 

Auch Farbnuancen wie Hellgelb, Curry oder ein warmes Orange zählen zu den Aura-Farben des Sternzeichens und betonen die positive Ausstrahlung und pulsierende Energie eines Zwillings.

Hier erfährst du mehr darüber, wie Farben auf dein Wohlbefinden wirken.

 

Welcher Edelstein passt zum Sternzeichen Zwillinge?

Ähnlich wie die Aura-Farbe Gelb ist auch der Heilstein des Zwillings von einer gewissen Strahlkraft. Der richtige Edelstein für das Tierkreiszeichen ist der Goldtopas. Er sorgt für innere Zufriedenheit und eine positive Lebenseinstellung und unterstreicht somit die starken Charaktereigenschaften der Zwillinge. 

Sollte mal wieder die andere, nachdenkliche und düstere Seite zum Vorschein kommen, hilft der Goldtopas, diese auszugleichen. Er steigert das Selbstbewusstsein, stärkt die Intuition und unterstützt Zwillinge bei der Selbstverwirklichung.

Du willst mehr über deine passenden Edelsteine erfahren? Dann mache unseren Edelstein-Selbsttest.
 

Partnerwahl: Welches Sternzeichen passt zu Zwillingen? 

Zwillinge lieben das Spiel. Es liegt buchstäblich in ihrer Natur, zwei Gesichter zu haben. Die intuitive Art des Sternzeichens hilft ihnen vorherzusehen, was das Gegenüber sich wünscht. Das macht Spaß, führt aber nicht zum langfristigen Liebesglück. Trifft der Zwilling jedoch auf die richtige Partnerin oder den richtigen Partner, fällt diese Maskerade. 

Diese Sternzeichen sind gute Partner:innen für Zwillinge:

  • Schütze: Zwischen Zwillinge und Schütze liegt im Tierkreis die größtmögliche Distanz. Doch Gegensätze ziehen sich bekanntlich an und so wirkt der Schütze auf das Sternzeichen Zwillinge unwiderstehlich. Beide sind vom Typ her Jäger und so können sie viel Spaß zusammen haben, solange es abwechslungsreich bleibt. 
     
  • Waage: Mit der Waage treffen Zwillinge auf ein Sternzeichen, das ebenfalls dem Element Luft angehört. Sie sprechen die gleiche Sprache und haben ähnliche Vorstellungen von der Liebe. Allerdings sind beide auch sehr eigen, wenn es um ihre persönliche Freiheit geht. Das kann zu Konflikten führen. Offene Aussprachen und faire Streits sorgen aber meist für eine Lösung. 
     
  • Wassermann: Die Verbindung zwischen Wassermann und Zwilling sorgt für ein sprühendes Feuerwerk. Der Wassermann findet im Sternzeichen Zwillinge eine:n unterhaltsame:n, charmante:n und aufgeschlossene:n Partner:in – und umgekehrt. Gleichzeitig unterscheiden sich die beiden Sternzeichen genug, sodass eine Beziehung für niemanden langweilig wird.
     
  • Widder: Die Elemente Luft und Feuer ergänzen sich ebenso gut wie die Sternzeichen Zwillinge und Widder. Mit dem Widder teilt das Tierkreiszeichen viele Gemeinsamkeiten, aber auch genug Unterschiedliche, sodass es für beide Beteiligte sehr reizvoll ist, einander näher kennenzulernen. Das sieht nach einer vielversprechenden Beziehung aus.

Du suchst nach anderen Sternzeichen-Matches für dich? Dann lass dich von unserem Selbsttest »Welches Sternzeichen passt zu mir?« überraschen.