Welcher Aszendent bin ich? Berechnung und Bedeutung für dein Sternzeichen

Das eigene Sternzeichen ist schnell gefunden. Schließlich benötigt man nur sein Geburtsdatum, um grundlegende Charakterzüge herauszufinden oder zu erfahren, wie die Sterne zu bestimmten Zeiten für einen stehen. Dabei kann man sagen, dass aus astrologischer Sicht das Sternzeichen nur die halbe Wahrheit verrät. Erst dein Aszendent gibt im Zusammenspiel mit deinem Sternzeichen ein vollständiges Bild über deinen Charakter, Vorlieben, Stärken und Schwächen. 
 

Welche Bedeutung hat der Aszendent?

Der Aszendent gilt als Anfang deines persönlichen Horoskops. Er setzt sich aus deinem Geburtstag, dem Geburtsort und der Geburtszeit zusammen und beschreibt das Tierkreiszeichen, das genau zum Zeitpunkt deiner Geburt am östlichen Horizont aufgeht. Dieses kann in seltenen Fällen mit deinem eigentlichen Sternzeichen übereinstimmen, ist aber oftmals eines der restlichen elf Tierkreiszeichen. Der Aszendent sagt laut der Astrologie deine Anlagen genauer voraus als dein klassisches Sternzeichen, weil es Geburtsort und -zeit berücksichtigt. 
 

Als Spitze des ersten Hauses deiner astrologischen Geburtskarte steht der Aszendent für den Anfang und die Entfaltung deines Lebenszyklus. Je nach Tierkreiszeichen beschreibt dein Aszendent die kleinsten Facetten deiner Persönlichkeit, deine Lebensziele und Talente.

Gegenüberliegend von deinem Aszendenten findest du den Deszendenten – also das Zeichen, das zum Zeitpunkt deiner Geburt im Westen unterging. In der Astrologie heißt es, dass die Wesenszüge des Deszendenten das sind, wonach du strebst. Oftmals suchen und finden wir diese in unseren Partnerschaften. 

Mache hier den Test: Welches Sternzeichen passt zu mir?
 

Je nach Geburtstag gehört man einem der 12 Zeichen an. Früher hielt man den Aszendenten für wichtiger – das Zeichen, das zum Zeitpunkt der Geburt am östlichen Horizont aufsteigt.
Julia und Derek Parker

Hast du dich schon einmal gefragt, wieso die typischen Eigenschaften deines Sternzeichens gar nicht auf dich zutreffen? Der Aszendent kann dir helfen, das fehlende Puzzlestück zu liefern, denn er hilft, Charakter und Persönlichkeit genauer zu beschreiben. Wenn du dich selbst besser verstehen möchtest, solltest du daher nicht nur auf dein Sternzeichen, sondern immer auch auf deinen Aszendenten schauen. Schließlich gleicht sich nicht jeder Mensch, der z.B. Anfang April geboren wurde – und nicht jeder Widder ist gleich Widder.

Das Sternzeichen (also dein Hauptzeichen) steht für den inneren Kern deines Wesens, während der Aszendent dein Auftreten bestimmt. Er steht also für den Teil deiner Persönlichkeit, den du nach außen zeigst (sowohl durch Verhaltensweisen als auch optische Faktoren wie Kleidung oder Frisur) und der beeinflusst, wie andere dich wahrnehmen.
 

Wie berechne ich meinen Aszendenten?

Um deinen Aszendenten herauszufinden, kennst du am besten die Details deiner Geburt. Dazu kannst du deine Geburtsurkunde zu Rate ziehen – das ist sogar essentiell. Denn neben deinem Geburtstag und deinem Geburtsort sollte der Zeitpunkt deiner Geburt so minutengenau wie möglich sein.

Das Sternbild, das als dein Aszendent im Osten aufgeht, wechselt nämlich alle zwei Stunden. Falls du also bereits weißt, dass du gegen die Mittagszeit geboren wurdest, solltest du es nach Möglichkeit genauer in Erfahrung bringen. Zwischen 12 und 13 Uhr zum Beispiel kann dein Aszendent schon ein ganz anderer sein.

Hast du alle benötigten Details in Erfahrung gebracht, kannst du einen Aszendentenrechner benutzen – achte nur darauf, ob der Rechner einen Geburtsort in Deutschland benötigt. 

 

Sonnenzeichen, Aszendent und Mondzeichen

Im gleichen Zuge kannst du übrigens auch dein Mondzeichen berechnen. Für das benötigst du ebenfalls deinen Geburtstag und den minutengenauen Geburtszeitpunkt. Gemeinsam mit Sternzeichen und Aszendenten ergibt das Mondzeichen einen tiefen Einblick in deine Persönlichkeit: 

  • Sternzeichen (= Sonnenzeichen): steht für das Ego, deine Identität und Rolle im Leben. Es beschreibt den Kern deines Wesens
     
  • Aszendent: ist die „Maske“, mit der du dich deiner Außenwelt präsentierst und die Art, wie du bei neuen Begegnungen auf andere wirkst
     
  • Mondzeichen: beschreibt deine Gefühle und Emotionen und ist meist das Tierkreiszeichen, das dich am besten beschreibt, denn es spiegelt deine Persönlichkeit in einem Zustand völliger Zufriedenheit und Ruhe wider
     

Bedeutung für die Sternzeichen: Welcher Aszendent bin ich?
 

Widder

Der Widder ist als Feuerzeichen für seine impulsive und leidenschaftliche Art bekannt. Als Aszendent verleiht er deiner Persönlichkeit eine beeindruckende Zielstrebigkeit. Das kann sowohl einschüchternd sein als auch Begehrlichkeiten wecken. 

Stier 

Stiere gelten als besonders fürsorgliche und gefühlsbetonte Wesen, die das schöne Leben lieben. Zwischenmenschliche Beziehungen stehen für sie aber stets an erster Stelle. Als Aszendent versprüht dieses Sternzeichen auch Fremden gegenüber eine einnehmende Wärme.

Zwillinge

Das Luftzeichen Zwillinge gilt als quirlig, gesprächig und ausdrucksstark. Als Aszendent wirken Zwillinge nach außen ewig jugendlich und versprühen eine coole Aura. Gleichzeitig teilen sie ihre Gefühle jedem mit und sorgen so auch bei neuen Begegnungen für ein Gefühl von unmittelbarer Nähe. 

Krebs

Wer im Aszendent das Sternzeichen Krebs ist, ist sanft und sensibel. Krebse tragen ihr Herz auf der Zunge und sind sehr emotional – aber auch sehr wankelmütig. Der Krebs wird vom Mond bestimmt, der als Himmelskörper stark in Bewegung ist. Deswegen ändern sich die Gefühle des Krebses regelmäßig. 

Löwe

Löwen lieben das Rampenlicht. Menschen, die im Aszendenten Löwe sind, haben eine starke Ausstrahlung und Anziehungskraft. Manchmal wirken sie entweder besserwisserisch oder unermüdlich auf andere. Doch am Ende des Tages überwiegt ihre Gutmütigkeit, weswegen andere Menschen dem Spektakel gerne zuschauen.

Jungfrau

Das Sternzeichen Jungfrau zeichnet sich durch Ordnungsliebe, Struktur und Selbstbeherrschung aus. Als Aszendent tragen Jungfrauen vor allem ihre Neugierde nach außen und sind immer auf der Suche nach Antworten auf die kleinen und großen Fragen der Welt. Im Gespräch mit anderen stellen sie durchaus Fragen, die sonst niemand zu stellen wagt.

Waage

Waagen sind, das verrät ihr Name schon, stets um Balance bemüht. Dafür stellen diese geselligen Wesen auch schon mal ihre eigenen Bedürfnisse zurück, um andere nicht zu verprellen. Waage-Aszendenten werden von außen öfter als unentschlossen und zurückhaltend wahrgenommen, die erst andere um Rat fragen, bevor sie eine Entscheidung treffen. 
 

Skorpion

Skorpione gelten als mysteriöse Menschen. Wer im Aszendenten das Wasserzeichen Skorpion ist, überfordert andere oft durch ein rätselhaftes und intensives Wesen. Im Kern haben sie aber ein loyales und treues Wesen, die Beziehungen schätzen und pflegen. Missbraucht man allerdings dieses Vertrauen, ist es mit der Freundschaft schnell vorbei. Dann können Skorpione mitunter sogar rachsüchtig werden.

Schütze

Aufgeschlossen, selbstsicher und erfolgsorientiert: Das beschreibt die Persönlichkeit eines Schützen. Mit ihrem feurigen Wesen lernen Schütze-Aszendenten spielend leicht neue Leute kennen, stärken die eigene Selbstsicherheit und finden den Zugang zu neuem Wissen und Erfolg. Neben dem eigenen Ruhm finden Schützen aber immer Zeit, auch andere zu unterstützen und anzufeuern. 

Steinbock

Steinbock-Aszendenten sind große Liebhaber:innen von Struktur und Ordnung. Das ist eine Stärke, von der auch andere profitieren. Steinböcke helfen anderen liebend gerne, ihre Ziele zu erreichen und motivieren sie mühelos. Das Erdzeichen ist wie sein tierisches Vorbild ausdauernd und wendig und weiß, dass zum Erfolg harte Arbeit dazugehört. 

Wassermann

Das Sternzeichen Wassermann gilt als abenteuerlustig und mutig. Auch als Aszendent ist er wagsam und experimentierfreudig, hat dabei aber zu jeder Zeit das Wohl der anderen im Sinn. Der Wassermann steckt sich hohe Ziele für das Allgemeinwohl und wird eigene Interessen immer zurückstellen. Das Luftzeichen hat ein sehr selbstsicheres Auftreten und zieht alle in seiner Umgebung in den Bann.

Fische

Fische gelten als feinfühlig, empathisch und emotional. Auch im Aszendent Fische Geborene sind von diesen Eigenschaften geprägt, sie nehmen alles um sich herum auf. Das macht sie zu guten Beobachter:innen, die sich meistens auf ihr Bauchgefühl verlassen können. Sie sind sehr intuitiv und nicht nur für sich selbst, sondern auch für Familie und Freundeskreis gute Berater:innen.
 

So prägt der Aszendent die Sternzeichen

Der Aszendent ist also das i-Tüpfelchen auf deinem Horoskop: Er beschreibt dich und deine Charakterzüge tiefergehend als dein Sternzeichen (Sonnenzeichen) und sorgt im Zusammenspiel mit diesem für ein allumfängliches Bild deiner Persönlichkeit. Als Tierkreiszeichen, das deinen Geburtstag sowie Geburtsort und -zeit einbezieht, ist dein Aszendent also sehr viel individueller und bestimmt deine Außenwirkung. 

Aus den Sternzeichen deines Sonnenzeichens, Aszendenten und Mondzeichens kannst du also deine Lehren ziehen, dein Horoskop besser verstehen und dich selbst kennenlernen.