Chronische-Einsamkeit-Test: Bin ich einsam?

»Ich fühle mich einsam«. Jeder von uns hat diese Gefühl schon einmal empfunden – Einsamkeit. Oft überkommt uns Einsamkeit in bestimmten Situationen oder wenn es große Veränderungen gibt, wie einen Umzug oder einen Jobwechsel. Aus dieser eher kurzfristigen Einsamkeit finden wir aber meist schnell wieder einen Weg zurück in unseren Alltag.

Doch Einsamkeit kann noch viel weiter darüber hinausgehen. Es gibt auch die chronische Einsamkeit, bei der wir das Gefühl haben können, allen anderen ginge es besser und wir würden ausgeschlossen werden. Um diesem Gefühl des »Ungewünschtseins« zu entfliehen, meiden wir solche Situationen und ziehen uns immer weiter zurück.

 

Chronische Einsamkeit: Symptome

Wie fühlt es sich an einsam zu sein? Einsamkeit kann, wenn sie chronisch ist, auch zu körperlichen Folgen führen. Einsame Menschen sind oft müde und leiden häufig auch unter Schlafstörungen. Sie können aber auch durch die Einsamkeit andere Erkrankungen entwickeln, wie eine Depression oder Angststörung. Auch eine unglückliche Partnerschaft oder Ehe kann auf ein tiefes Gefühl der Einsamkeit zurückgehen, wenn sich der/die andere nicht mehr gesehen oder gehört fühlt. 

Allgemein ist zu beobachten, dass unsere Gesundheit durch das »Einsamsein« zurück geht. Sind wir einsam, ist unser Körper in Alarmbereitschaft, denn wir Menschen waren in der Vergangenheit darauf angewiesen in Gemeinschaft zu leben und zu überleben. Als Folge wird das Stresshormon Cortisol übermäßig ausgeschüttet. Durch dieses erhöhte Vorkommen von Cortisol wird unser Immunsystem geschwächt und wir werden anfälliger für Krankheiten. Der Grund liegt in der Eigenschaft von Cortisol, die Bildung von Abwehrzellen zu schwächen.

Möchtest du wissen, ob du möglicherweise einsam bist und darunter leidest? Dann mache den Einsamkeit-Test und erfahre, ob du einsam bist und was du in deiner Situation ändern kannst.

 

Test: Leidest du unter chronischer Einsamkeit?

 

 

Was tun, wenn du einsam bist? Mittel gegen Einsamkeit

Wenn du das Gefühl hast, dass du schon über einen längeren Zeitraum hinweg einsam bist, beginne damit, deine Gedanken und Gefühle in einem Tagebuch aufzuschreiben. Gibt es gewissen Tätigkeiten, ein gewisses Umfeld oder eine Gruppe von Menschen, bei denen du dich besonders einsam fühlst?

Wenn du in dich hineingehorcht hast und beginne Schritt für Schritt, dein Selbstvertrauen zu stärken. Tue dir selbst etwas Gutes. Kommen bei dir Gedanken auf, dass es sich nicht lohnen würde, für eine Person zu kochen oder für sich selbst den Tisch schön zu decken, versuche dir zu sagen, dass du und dein Körper es wert sind, etwas Tolles zu essen und dies in schöner Atmosphäre zu genießen. Sei es dir also selbst wert, dich gut zu behandeln. 

 

Wenn du merkst, dass dich ein Erlebnis aus deiner Vergangenheit bis heute belastet, oder negative Glaubenssätze in dir trägst, wie »ich bin nicht gut genug« oder »so, wie ich bin, mag mich sowieso niemand«, die in deine chronische Einsamkeit verstärken, verdränge sie nicht, sondern setze dich mit ihnen auseinander. Nur so kannst du deine Vergangenheit loslassen und einen Neustart beginnen.

Fühlst du dich einsam trotz eines Partners bzw. einer Partnerin, solltest du dein Gegenüber ganz offen und achtsam darauf anzusprechen. Vielleicht geht es ihm/ihr genauso. Versucht, euch öfter zu verabreden und gemeinsame Dinge zu unternehmen, statt Netflix zu schauen. Das stärkt eure Liebe und wirkt wie ein Wundermittel gegen Einsamkeit.

Auch eine Freizeitbeschäftigung oder eine andere Tätigkeit, die dir das Gefühl gibt, gebraucht zu werden und anderen zu helfen, können dir raus aus der Einsamkeit helfen. Viele Möglichkeiten bieten sich hier zum Beispiel in der ehrenamtlichen Arbeit. Suche dir etwas, das dich interessiert und das dir Spaß macht. Bei dieser neuen Beschäftigung kannst du Kontakte zu Menschen knüpfen, die ähnliche Interessen haben und mit denen du eine Leidenschaft teilst.

Erfahre hier, weitere Wege wie du deine Einsamkeit lindern kannst