Mit dem inneren Kind in Einklang

Meditation & Achtsamkeit

Das innere Kind – es möchte Anerkennung und Geborgenheit, es möchte sich geliebt fühlen. Geh auf eine Entdeckungsreise zu deinem frühen Ich. Was du entdecken kannst, bringt dich zu den Wurzeln deiner Persönlichkeit und deckt die Motive deines Handelns auf. Auf dieser Reise kannst du nur gewinnen!

 

Komm mit auf eine Exkursion in eine glückliche Kindheit!

Manchmal öffnet sich ein Fenster und die Erinnerungen an deine Kindheit sind plötzlich da. Der Garten deiner Großeltern in voller Sommerblüte, ein herrliches Fest, eine gute Schulnote oder ein sportlicher Sieg sind allesamt wunderbare Kindheitserinnerungen. Du warst im Einklang mit der Welt. Dein inneres Kind empfand seinen Kosmos als einen perfekten Ort. Tief in dir begann das Selbstbewusstsein zu keimen. Zu jener Zeit war alles einfach. Du schautest voller Optimismus in die Zukunft, keinen Gedanken hast du an kommende Mühen verschwendet. Du und dein inneres Kind lebten in harmonischer Zweisamkeit und ihr wart euch sicher, dass das immer so bleiben wird.

 

Hast du als Kind stürmische Zeiten erlebt?

Alles fließt und nichts ist fest im Leben- das müssen leider viele schon als Kind lernen. Liebe Menschen verlassen deine Familie, ein Umzug bringt grundlegende Veränderungen oder deine Freunde müssen dich verlassen. Das innere Kind wird zusammen mit dir verunsichert. Aus welchen Gründen auch immer deine Lebensumstände sich ändern, du passt dich an und vertraust auf die Unterstützung deiner Familie, deiner Freunde und Bekannten. Du und dein inneres Kind fühlen sich immer noch wohl in ihrer Zweisamkeit. Ihr habt gelernt, dass ihr euch biegt wie die Weide im Sturm. So nehmt ihr keinen Schaden und richtet euch immer wieder auf.

 

Hattest du keine glückliche Kindheit?

Blickt ein Erwachsener mit traurigem Blick auf seine Kindheit zurück, hat er noch ein paar Rechnungen offen. Ungerechte Behandlung, die Gedankenlosigkeit der Verwandten, Lehrer oder Nachbarn, Lieblosigkeiten und die Missachtung des inneren Kindes trägst du in dir. Diese Erfahrungen verursachen noch immer Schmerz und Trauer. Sie können dich selbst als erwachsenen Menschen blockieren und dich daran hindern, ein erfülltes Leben zu führen. Um eine harmonische und stabile Beziehung zu deiner Umwelt zu führen, kümmerst du dich um dein inneres Kind. Geh achtsam mit ihm um und beachte seine feinen Signale. Es weist dir den Weg aus der vermeintlich oder tatsächlich erlebten Kindheit, die dich beschädigt und verletzt hat.

 

    Du hast das Zeug zu einem liebevollen Erwachsenen!

    Es geht um eine Aussöhnung zwischen dir, deinem kindlichen Ich und dem Leben eines liebevollen Erwachsenen. Sei großzügig und nimm einige der folgenden Vorschläge in dein Leben auf:

    • Sei offen gegenüber neuen Ideen, Vorschlägen und Wendungen.
    • Werde aktiv und nimm dein Glück selbst in die Hand.
    • Sei dir deiner Stärke und Ausdauer bewusst.
    • Nimm deine Gefühle mit ihrem gesamten Repertoire an. Du darfst wütend, traurig, lustig, glücklich oder nachdenklich sein!
    • Mach dich unabhängig vom Lob und Wohlwollen deiner Umgebung, aber schätze dennoch das Feedback der anderen. Nur weil sie vielleicht gerade mit sich selbst beschäftigt sind, bist du für sie nicht unwichtig.
    • Denke positiv und stärke deine Energie mit Meditation, Sport, gutem Schlaf und gesunder Ernährung.
    • Widme dich dem Thema Achtsamkeit. Dort lernst du im Moment zu leben und ganz bei dir zu verweilen.

    Achte auf das Kind in dir, höre, was es dir sagen möchte und hab Spaß mit ihm! Du wirst merken, wie frei dich der achtsame Umgang mit dir selbst machen wird! So findest du in dir Anerkennung und Geborgenheit.

     

    Mehr für dich