Ikigai: mit 10 Regeln deinen Lebenssinn finden

Jede:r von uns ist wahrscheinlich bewusst oder unbewusst auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Was poetisch und erst einmal ungreifbar klingt, beschreibt eine ganze Lebensphilosophie: Ikigai ist ein japanisches Lebensmodell, das für ein erfülltes und glückliches Leben steht. 

Dein Ikigai ist dabei sinnbildlich die Motivation, die dir jeden Tag aus dem Bett hilft. Das Modell gibt dir 10 Regeln mit an die Hand, nach denen du dein Leben ausrichten kannst. Es hilft dir, deinem Ikigai auf die Spur zu kommen und jeden Tag mit größtmöglicher Zufriedenheit zu begehen.

 

Diese Bedeutung hat Ikigai

Die japanische Lebensphilosophie Ikigai bringt ihre Bedeutung mit dem Begriff an sich bereits auf den Punkt: Übersetzt bedeutet »Ikigai« so viel wie Lebenssinn oder Lebenswert. Diese Art und Weise, dein Leben zu führen, soll dich also näher zum Glück führen. Es geht bei Ikigai darum, deine persönlichen Talente, Wünsche und Möglichkeiten mit deinem Lebensweg zu vereinen. 

Nach Ikigai hat jeder Mensch einen Grund, für den es sich lohnt, jeden Morgen gerne und zufrieden aufzustehen. Dieser Grund ist der Schlüssel zum Glück: Es ist der Lebenssinn, dein Ikigai, der dir ein langes und erfülltes Leben bescheren soll. So kannst du deine persönliche Entfaltung beflügeln

Eine Forschergruppe der Universität Tōhoku in Sendai wollte dieses Phänomen genauer untersuchen. Sie führte ab 1994 eine siebenjährige Längsschnittstudie mit 43.391 erwachsenen Personen im Alter von 40 bis 79 Jahren durch, die danach befragt wurden, ob sie glauben, dass es das eigene Leben wert ist, gelebt zu werden oder nicht. Fast 60 % der Studienteilnehmer:innen gaben an, ihr Ikigai in ihrem Leben gefunden zu haben. Dieser Personengruppe war gemein, dass sie verheiratet waren, eine Ausbildung hatten und in einem Arbeitsverhältnis standen. Zudem gaben sie an, weniger Stress zu haben, und schätzten sich selbst gesünder ein. Die Auswertung der Studie ergab zudem, dass Personen, die »nein« in Bezug auf Ikigai angegeben hatten, eine höhere Mortalität aufwiesen als diejenigen, die mit »ja« geantwortet hatten. Eine positive Lebenshaltung stehe laut dieser Ohsaki-Studie auch in Verbindung mit physischer Gesundheit und dadurch mit einer höheren Lebenserwartung.

 

Ikigai gibt dem Leben einen Sinn, und das verleiht uns das Durchhaltevermögen zum Weitermachen.
Ken Mogi

Ikigai-Modell: So findest du deinen Lebenssinn

Ikigai ist etwas sehr Persönliches. Deine individuelle Berufung setzt sich aus vier Elementen zusammen: 

  1. Leidenschaft
  2. Aufgabe/Mission 
  3. Beruf 
  4. Berufung

Die Schnittmenge aus diesen vier Bereichen beschreibt dein Ikigai. Es besteht aus etwas, … 

  1. … das du liebst und gerne tust.
  2. … das die Welt von dir benötigt.
  3. … womit du Geld verdienen kannst.
  4. … worin du gut und talentiert bist.

Laut dem Ikigai-Modell müssen für eine langfristige Zufriedenheit und ein glückliches Leben alle 4 Bereiche erfüllt sein. Warum das so ist erfährst du im Folgenden:

  • Wenn du etwas gefunden hast, was die Welt benötigt, du damit Geld verdienen kannst und worin du gut bist, aber dir diese Sache eigentlich keine große Freude bereitet, wird dich auf kurz oder lang ein Gefühl von innerer Leere überkommen.
     
  • Wenn du also etwas gefunden hast, was du gerne tust, worin du gut bist und wofür du auch bezahlt werden kannst, was die Welt aber nicht braucht, dann bist du mit dem, was du tust zwar zufrieden, du hast aber vermutlich nicht das Gefühl, einen echten Beitrag zu leisten, was dich auf Dauer nicht erfüllt.
     
  • Wenn du hingegen etwas gefunden hast, das du gut und gerne tust und das sinnvoll ist, aber du nicht dafür bezahlt wirst, fühlst du dich zwar erfüllt, kannst dich aber nicht finanzieren. 
     
  • Wenn du wenig Talent in einer bestimmten Sache hast, alle anderen drei Bereiche erfüllt sind, kann auch diese Kombination zu innerer Unsicherheit und Unzufriedenheit führen, da das positive Feedback und Erfolgserlebnis ausbleiben können. 


Wie du siehst, ist der Weg nach dem Streben nach Ikigai gar nicht so einfach – für langfristiges Glück lohnt es sich aber, deinem Ikigai auf die Spur zu kommen. Im Folgenden bekommst du 10 Tipps, wie dir das gelingt.

Ikigai-Anleitung: mit 10 Regeln den Sinn im Leben finden

Francesc Miralles und Héctor García haben die Bewohner:innen der japanischen Insel Okinawa interviewt, um herauszufinden, was das Geheimnis ihres Glücks und langen Lebens ist. Denn: In Okinawa leben außergewöhnlich viele Hundertjährige und die Bewohner:innen der Insel zählen weltweit zu den glücklichsten Menschen. Ihre Lebensweise ist also wegweisend für das Ikigai-Modell und soll auch uns auf den richtigen Weg führen und dafür sorgen, dass wir unser Leben gerne und auf erfüllte Weise leben. 

Diese 10 Regeln sollen dir helfen, deinen Lebenssinn zu finden.

1. Bleibe zeitlebens aktiv, setze dich nie zur Ruhe

Wenn man aufhört, seinen Leidenschaften nachzugehen, verliert man nach Ikigai seinen Lebenssinn. Deswegen ist es wichtig, den Dingen zu folgen, die für dich sinnstiftend sind. Bilde dich auch nach deiner eigentlichen Arbeit weiter oder unterstütze deine Mitmenschen, um die Welt ein bisschen besser zu machen. 

2. Bewahre die Ruhe

In Bewegung zu bleiben bedeutet nicht, in Hektik zu verfallen. Denn nach Ikigai ist Eile etwas, das deine Lebensqualität verringert. Wer sprichwörtlich langsam geht, bekommt Zeit geschenkt und das Leben erhält eine neue Bedeutung. 

3. Iss dich nicht satt

Was die Japaner:innen aus Okinawa so glücklich und gesund macht? Sie essen sich nicht völlig satt. Stattdessen füllen sie ihren Magen lediglich zu 80 Prozent. Denn: Ein voller Magen macht träge und mindert das Wohlbefinden. 

4. Umgib dich mit guten Freunden

Die Menschen, mit denen wir uns umgeben, prägen uns. Sie durchdringen unsere Lebenswelt und schenken uns Energie – oder rauben sie uns. Nach Ikigai solltest du dich nur mit guten Freunden umgeben, mit denen du Sorgen, aber auch schöne Momente teilen kannst und mit denen du gemeinsam wächst. Das Leben wird schließlich erst dann richtig gut, wenn man es mit den richtigen Menschen teilen kann. 

Ikigai Frau steht unter Kirschbaum und sucht Sinn im Leben

5. Halte dich fit für deinen nächsten Geburtstag

In Okinawa leben mehr Hundertjährige als anderswo auf der Welt. Ihr Geheimnis? In Bewegung bleiben. Genau wie Wasser, das nie aufhört zu fließen, sollten auch wir nicht zum Stillstand kommen. Nach Ikigai solltest du deinen Körper jeden Tag wenigstens ein bisschen bewegen, etwa mit leichten Dehnübungen oder sanftem Yoga. Das hält nicht nur gesund und jung, sondern macht auch glücklich. 

6. Lächle

Mit einem Lächeln im Gesicht ist das Leben sehr viel einfacher. Das Prinzip von Ikigai bedeutet auch, den Lebenssinn im Hier und Jetzt zu finden und dankbar zu sein für jede Möglichkeit, die sich dir bietet. Dabei steht das Lächeln weniger für das Verdrängen von Sorgen und Ängsten, sondern für die Dankbarkeit, das Leben mit allen Facetten erleben zu dürfen.

7. Nimm wieder Kontakt zur Natur auf

Auch, wenn Stadtleben, Fortschritt und Digitalisierung mittlerweile unseren Alltag bestimmen: Ikigai fordert dich dazu auf, wieder zur Natur zurückzufinden. Schließlich ist sie es, der wir entsprungen sind und die eine heilende, erdende Wirkung auf uns hat. Wir sollten daher regelmäßig die nackten Füße ins Gras stecken, Meeresluft einatmen oder Kraft in den Farben der Blüten und Blätter finden. Ein achtsamer Spaziergang im Grünen wirkt wahre Wunder.

 

8. Bedanke dich

Wie oft laufen wir auf Autopilot durchs Leben, nehmen den Status quo ungefragt an und sehen unser Sein als selbstverständlich? Diese Regel des Ikigai fordert, dass du dir Zeit nimmst, bewusst dankbar zu sein. Für die lieben Menschen in deinem Leben, für Glücksmomente, Erinnerungen und Dinge, die alles andere als selbstverständlich sind. 

Finde hier 5 Tipps, wie du dein Glück wieder bewusster wahrnimmst.

9. Lebe den Augenblick

Diese Regel erfordert echte Übung: Es ist so viel leichter, in der Vergangenheit zu hängen oder sich über die Zukunft den Kopf zu zerbrechen. Was uns dabei verloren geht, ist das Hier und Jetzt. Und das ist schließlich der Moment, in dem du jetzt gerade lebst und fühlst. Die Vergangenheit bleibt dir erhalten und die Zukunft kommt schnell genug – also fokussiere dich auf die Gegenwart und lebe deinen Tag ganz bewusst. 

10. Folge deinem Ikigai

Jeder Mensch wird von ganz eigenen Motivationen, Leidenschaften und Werten angetrieben. Das ist dein ganz eigenes Ikigai, das dich jeden Morgen aufs Neue antreibt. Alle vorangegangenen Regeln unterstützen dich dabei, deinem Lebenssinn zu folgen. Hast du dein persönliches Ikigai bereits gefunden, lasse dich jeden Tag von diesem Motiv leiten und gestalte dein Leben danach. 

 

Mit Ikigai zu deinem persönlichen Lebenssinn finden

Es ist ganz egal, ob du dein ganz eigenes Ikigai schon gefunden hast, oder noch auf der Suche bist. Mit den 10 Regeln bist du auf dem besten Wege, dein Leben in Einklang mit deiner inneren Motivation ebenso wie mit deiner Umwelt zu führen. Ob Dankbarkeit, Menschen, die dir gut tun oder die Natur: Das Besinnen auf das Wesentliche als Kraftgeber wird dich unweigerlich antreiben. Bleib stets offen für neue Erfahrungen und probier unterschiedliche Hobbies aus. So kannst du mithilfe von Ikigai das Leben voll ausschöpfen, das Hier und Jetzt genießen und ein glückliches und gesundes Leben führen. 

Hier sind die 10 Regeln des Ikigai-Modells noch einmal zusammengefasst:

  1. Bleibe zeitlebens aktiv
  2. Bewahre die Ruhe und bleib gelassen
  3. Iss dich nicht satt
  4. Umgib dich mit guten Freunden
  5. Halte dich körperlich fit
  6. Lächle
  7. Nimm Kontakt zur Natur auf
  8. Sei dankbar 
  9. Lebe den Augenblick
  10. Finde deine Leidenschaft