Innere Ruhe: Wie du sie findest

Meditation & Achtsamkeit

Wie du zur inneren Ruhe findest

Zu viel Stress kann dein inneres Gleichgewicht dauerhaft stören und zu Nervosität und Unausgeglichenheit führen. Symptome wie zum Beispiel Reizbarkeit, Schlafstörungen und innere Unruhe sind häufig die Folgen. Die innere Ruhe zu finden ist allerdings gar nicht so schwer. Wenn du auf ein paar Dinge achtest und weißt, wie du dich erfolgreich entspannen kannst, bist du schon auf einem guten Weg.

 

Wie kannst du gelassener werden und innere Ruhe finden?

Stehst du wegen beruflichem Stress oder familiären Spannungen unter Druck? Kennst du Gefühle wie Rastlosigkeit, einen schmerzenden Rücken oder eine verspannte Muskulatur im Nackenbereich? Dann wird es Zeit, etwas für dich und dein Wohlbefinden zu tun. Mit ein paar Tipps kannst du gegen die Anspannung vorgehen und zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit finden.

1. Gönne dir kleine Auszeiten im Alltag. Nimm dir einen Tag pro Woche Zeit, das zu tun, was dir Spaß macht. Koche dein Lieblingsgericht, gehe ins Kino, lies ein Buch oder entspanne einfach nur auf der Couch mit einer Tasse Tee.

2. Lerne dich zu entspannen, indem du spezielle Techniken anwendest. In den regionalen Volkshochschulen gibt es in jeder Stadt Kurse wie zum Beispiel Tai Chi, Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen, Yoga, Meditation oder Autogenes Training. Bei der Progressiven Muskelentspannung geht es darum, durch Anspannung und Entspannung der Muskulatur deine Körperwahrnehmung zu intensivieren und so wieder innerlich zur Ruhe zu kommen.

3. Schaffe dir am Abend vor dem Zubettgehen Rituale, damit du besser schlafen kannst. Probiere beispielsweise eine warme Dusche oder ein Entspannungsbad und vermeide alles, was dir zusätzlichen Stress bereitet. Versuche, vor dem Schlafengehen nicht mehr lange am Computer zu sitzen, denn das Licht des Bildschirms kann deinen Hormonhaushalt beeinflussen und dich am Einschlafen hindern.

4. Lerne durch spezielle Atemtechniken und Atemübungen bewusster zu atmen und dich auf dich selbst zu konzentrieren. Und auch mit Musik kannst du dich entspannen. Finde heraus, welche Art von Musik bei dir am besten wirkt. Auf dem Markt gibt es eine Reihe von beruhigenden CDs mit Naturklängen und anderen entspannenden Melodien.

5. Entspannen mit Aromatherapie ist eine weitere Möglichkeit, innerlich herunterzufahren. Mit den richtigen Düften im Raum kannst du ein wenig mehr Entspannung erreichen. Gib zum Beispiel ein paar Tropfen Lavendelöl auf ein Tuch oder direkt auf dein Kopfkissen, nutze eine Duftlampe mit ätherischen Ölen oder genieße ein Entspannungsbad mit angenehm duftendem Aromaöl.

 

__________________________________

Du willst deine innere Mitte finden? Wir haben eine einfache Übung für dich, die dir dabei helfen kann.

Hör gleich rein!

__________________________________

 

Mehr Entspannung und Wohlbefinden durch die richtigen Strategien

Neben diesen Tipps gibt es noch viele andere Dinge, die dir dabei helfen können, entspannter zu werden und innere Gelassenheit zu finden. Manchmal helfen bei Reizüberflutung und innerer Anspannung homöopathische Anwendungen und Mittel. Baldriankapseln, Melissentee oder Johanniskraut sind nur ein paar Beispiele für natürliche Wege zu mehr innerer Gelassenheit und Ruhe. Darüber hinaus können auch Nahrungsergänzungsmittel wie Calcium, Vitamin B und Magnesium dir dabei helfen, dich wohler zu fühlen, denn Stress laugt aus und der Bedarf an Vitaminen und Spurenelementen steigt. Mängel können daher auch Unwohlsein und Unausgeglichenheit verursachen und dafür sorgen, dass du dich müde und angespannt fühlst. Wer ausgeglichen und entspannt ist, hat mehr Lebensfreude und somit mehr Lebensqualität. Allerdings solltest du es auch nicht übertreiben. Halte dich an die Dosierungsangaben und lasse deinen Vitamin- und Mineralstoffhaushalt beim Hausarzt überprüfen.

Neben all den Tipps solltest du jedoch das Wesentliche nicht vergessen: Das Vermeiden von Stress. Versuche, deinen Tagen mehr Struktur zu geben. Nimm dir nicht zu viel vor und setze Prioritäten. Dazu kannst du dich fragen, ob dies oder jenes unbedingt zu erledigen ist oder eben nicht. Lerne, auch einmal Nein zu sagen, wenn andere Menschen dich zu sehr vereinnahmen möchten.

 

Mehr für dich