Avocado: Was kann die In-Frucht wirklich?

Gesundheit & Ernährung

Die inneren Werte der „Butter vom Baum“

Die Avocado hält ein wahres Feuerwerk an Vitaminen für dich bereit. Den größten Teil machen dabei Vitamin A, C, B5, B6, E und K aus. Besonders bemerkenswert ist der hohe Anteil an B-Vitaminen. Durch die Avocado nimmst du wertvolle Mineralstoffe zu dir, denn Magnesium, Kalium und Folat sind reichlich in ihrem Fruchtfleisch enthalten. Eisen, Zink, Mangan und Biotin komplettieren den Reigen der Mineralien. Ein zusätzliches Plus für deine Gesundheit bieten dir die in ihr enthaltenen Aminosäuren. 

Du möchtest richtig satt werden und gleichzeitig ein paar lästige Pfunde verlieren? Dann ist diese Frucht genau das Richtige für dich! Schon der Genuss einer Avocado bietet dir ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl, denn unter anderem sind in ihr bis zu 30 Prozent Fett enthalten. Dabei handelt es sich nicht um „böse“ Fette, sondern sie glänzt mit besonders guten Fetten. Es sind fast alles gesunde, doppelt ungesättigte Fettsäuren. Das grüne Kraftpaket aus der Natur lässt dein Hüftgold verschwinden, da es deinen Stoffwechsel zu Höchstleistungen antreibt. Ihr Diätgeheimnis liegt aber nicht nur darin, dass sie deinen Stoffwechsel ankurbeln kann. Ihre guten Fette halten nämlich auch deinen Insulinspiegel niedrig. In diesem Zustand wird jedes Fett besser verbrannt.

 

Die Avocado unter der Gesundheitslupe 

Ihr hoher Gehalt an B-Vitaminen wirkt in deinem Körper wie eine Schönheitskur. Denn diese Vitamingruppe versorgt Haut und Zellen mit den richtigen Nährwerten für Aufbau und Regenerierung. Ihre doppelt ungesättigten Fettsäuren verwöhnen deine Gefäße und dein Gehirn mit Nahrung und Energie. Und ihr gutes Fett kann sogar noch mehr, denn es hilft deinem Körper dabei, fettlösliche Stoffe aus anderen Nahrungsmitteln aufzunehmen.

Die starken Nährwerte dieser Frucht pushen dein Immunsystem und sind in ihrer Gesamtheit eine höchst effektive Waffe für das Anti-Aging. Die Avocado hat den Test unter der Gesundheitslupe mit Bravour bestanden! Die grüne Nährstoffbombe ist eindeutig ein Super Food.

 

Du kannst sogar den Avocadokern vielseitig verwenden!

Der Kern muss zuerst getrocknet und dann pulverisiert werden. Das Mahlen funktioniert am besten mit einer Kaffeemühle oder einer Küchenreibe. Damit das Mahlen einfacher wird, kannst du den Kern vorher in Stücke schneiden. Dann geht auch das Trocknen wesentlich schneller. Im Avokadokern stecken wertvolle Antioxidantien, sie schützen vor freien Radikalen und stärken das Immunsystem. Das Pulver hat einen leicht herben und nussigen Geschmack. Besonders lecker ist es, wenn es geröstet wird. Es eignet sich als Zugabe für Smoothies oder Salate.

 

Superfit mit der Superfrucht

Sie ist eine tolle Bereicherung für deinen kulinarischen Alltag. Der beliebteste Klassiker ist natürlich der mexikanische Dip Guacamole. Aber ihre cremige Vielfalt entfaltet sich in vielen Gerichten. Du kannst die grüne Nährstoffbombe als Basis für Suppen, Salatsaucen und für Smoothies verwenden. Ein Geheimtipp aus der Rohkostküche ist eine roh-vegane Mousse au Chocolat aus Avocado und Kakao. 

Die Persea Americana sollte man übrigens nicht kochen, da sie dabei einen leicht bitteren Geschmack entwickelt. Leichtes Erwärmen oder ganz kurzes Anbraten ist aber trotzdem möglich. Dennoch solltest du bei Super Foods immer der rohen Variante den Vorzug geben, da in dieser Form alle Inhaltsstoffe ohne Abzüge vom Körper aufgenommen werden.

 

Mehr für dich