5 Hausmittel für eine reine Haut

Work-Life-Balance

Diese fünf Hausmittel helfen dir, die Schönheit und Reinheit deiner Haut zu bewahren

Das Schönheits- und Wellnessprogramm für zu Hause streichelt zugleich deine Seele. Das Verwöhnprogramm entspannt und macht glücklich. Gönne es dir, wenn du Lust darauf hast und plane möglichst auch eine gewisse Regelmäßigkeit mit ein. Sanft wirkende Hausmittel, deren Zutaten in fast jedem Haushalt zu finden sind, sorgen auf natürliche Weise für porentiefe Reinheit und Pflege.

Hier sind unsere Tipps für eine schonende Grundreinigung!

 

Nimm ein entspannendes Dampfbad

Ein Dampfbad für das Gesicht öffnet die Poren und macht die Gesichtshaut aufnahmefähiger für Pflegesubstanzen. Beliebt ist der Zusatz von Kamillenblüten. Die Inhaltsstoffe der aromatischen Heilpflanze haben nämlich die Gabe, den Hautstoffwechsel anzuregen. Darüber hinaus wirken sie antiseptisch und entzündungshemmend. Davon profitieren auch deine Atemwege.

So funktioniert es: Fülle einen großen standfesten Topf ungefähr zu zwei Dritteln mit Wasser, bringe es zum Kochen. Gib eine große Handvoll Kamillenblüten oder zirka vier Teebeutel hinzu. Dann halte das Gesicht mit geschlossenen Augenlidern ungefähr zehn Minuten über den Dampf. Decke dabei den Kopf und den Topf zeltartig mit einem großen Handtuch ab. Wenn dir der Dampf zunächst zu heiß erscheint, kannst du die aufsteigende Menge mit einem Topfdeckel regulieren.

 

Ein Peeling aus Milch und Zucker sorgt für einen klaren, strahlend gesunden Teint.
Redaktion

DIY: Dein sanftes Peeling

Mische wenig Milch und reichlich Zucker zu einem dicken Brei. Verwende es auf der angefeuchteten Haut. Du kannst dieses Peeling für Gesicht und Körper verwenden. Es entfernt trockene Hautschüppchen und sorgt für einen klaren, strahlend gesunden Teint. Nach dem Peeling sorgfältig abspülen und eincremen. Wenn deine Haut sensibel ist, kannst du anstelle der Milch auch Olivenöl benutzen. Probiere aus, wie oft du das Peeling anwenden möchtest. Verwende es zunächst ein Mal pro Woche. Je nach Hautgefühl kannst du dann auf zwei bis drei Mal wöchentlich steigern.

 

Mit einem einfachen Hausmittel klärendes Gesichtswasser herstellen

Dieses klärende Gesichtswasser hilft dir, den natürlichen Säureschutzmantel auf der oberen Hautschicht zu stabilisieren. Verwende es regelmäßig zur gründlichen Nachreinigung, nachdem du das Make-up entfernt hast.

Dazu verrührst du einen Esslöffel Apfelessig in einem Glas Wasser. Befeuchte damit ein Kosmetikpad oder einen Wattebausch und streiche damit, beginnend an der Stirn, über das Gesicht – Mund und Augenpartie aussparen. 

 

Verwöhnpflege mit Hausmitteln – Tipps für intensiv wirkende Masken

Nimm dir Zeit für dich selbst. Das fördert Erholung und Wohlbefinden, es trägt zur positiven Lebensqualität bei. Selbst gemachte, auf deine Bedürfnisse abgestimmte Gesichtsmasken bieten intensive Pflege. Sie können die oberen Hautschichten straffen sowie sie gleichzeitig glatt und geschmeidig halten. Nach dem Dampfbad ist deine Gesichtshaut besonders aufnahmefähig für die pflegenden Substanzen.

 

Die Aloe Vera Maske - super einfach, wenn du diese schöne Zimmerpflanze besitzt

Schneide ein dickes Blatt der Pflanze ab und drücke oder schabe das Gel heraus. Es ist zum sofortigen Auftragen als Maske bereit. Das Gel wirkt durchfeuchtend und heilend. Deshalb wird es auch bei Sonnenbrand empfohlen. Diese Maske musst du nicht wieder abnehmen, du kannst sie vollständig einziehen lassen.

 

Eiweiß-Masken, mattierend, straffend und glättend

Grundrezept: Schlage das Eiklar mit einer Gabel leicht schaumig (nicht steif) und trage es gleichmäßig mit einem Pinsel auf das Gesicht auf. Spare dabei Augenbrauen, Augen und Mund aus. Zehn bis 20 Minuten einwirken lassen, zum Beispiel während eines entspannenden Bades, danach mit warmem Wasser abspülen und eincremen.

Variation 1: Füge einige Tropfen Zitronensaft hinzu. Das verfeinert die Poren.

Variation 2: Verrühre das Eiweiß mit einem Teelöffel flüssigem Honig. Honig wirkt hautklärend, beruhigend und antibakteriell.

 

Mehr für dich