Nutze deinen Atem für ein achtsames Leben

Meditation & Achtsamkeit
Nutze deinen Atem für ein achtsames Leben

Routine und Gewohnheit gehören zu deinem Alltag. Grübeleien, Zukunftsängste und Sorgen verdrängen häufig das Hier und Jetzt. Vieles, was du tust, geschieht unbewusst, du achtest nicht mehr ausreichend auf deine Bedürfnisse und nimmst deine Umgebung kaum noch wahr. Gehst du jedoch achtsam durch dein Leben und durchbrichst deinen Gewohnheitsmodus, lässt du dich mit all deinen Sinnen auf den Augenblick ein. Ziel eines achtsamen Lebens ist den Augenblick zu genießen, Stress abzubauen und entspannt die Welt um dich herum neu zu entdecken. Achtsames Leben kannst du erlernen, bewusstes Atmen gehört zu den wichtigsten Achtsamkeitsübungen.

 

Steigere deine Lebensqualität, lebe ein achtsames Leben

Anspannung muss sein. Durch sie leistest und erreichst du etwas, sie gibt dir Energie und Kraft. Gefährlich wird Anspannung, wenn es mit dem Gegenpol – der Entspannung – nicht mehr klappt und sich dein Körper dauerhaft im Stressmodus befindet. Viele deiner Gedanken schiebst du beiseite. Vielleicht analysierst und bewertest du sie aber auch intensiv, beschäftigst dich in der Gegenwart mit der Vergangenheit und der Zukunft. Du atmest oberflächlich, fühlst dich gestresst. Achtsames Atmen ist eine wunderbare Möglichkeit, die Spirale deiner negativen Gedanken zu durchbrechen. Fällt es dir auch zunächst schwer, dich auf den Augenblick zu konzentrieren, bleibe am Ball. Mit etwas Geduld führt diese kleine, regelmäßig angewandte Auszeit zu einem achtsamen Leben, die deine Lebensqualität erheblich verbessert. Du lernst, dein Denken während der Achtsamkeitsmeditation nicht zu bewerten, äußere Reize zu ignorieren und das Sorgenkarussell anzuhalten.

 

Die Kraft deines Atems

In deinem Atmen steckt etwas Kraftvolles. Richtiges Atmen kann dir Energie und Vitalität verleihen, Blockaden lösen und dir im Einklang mit dem Hier und Jetzt mehr Gelassenheit schenken. Dein Atmen ist eine Art Schnittstelle zwischen deinem Geist und deinem Körper. Meist atmest du unbewusst, ohne darüber nachzudenken. Machst du dir dein Atmen jedoch bewusst, lenkst du damit deine Aufmerksamkeit von der Außenwelt auf dein Innenleben. So nimmst du Einfluss auf das vegetative Nervensystem, das deine Gesundheit reguliert, die durch dauerhafte Belastung gefährdet ist. Die Anspannung weicht der Entspannung, dein Puls verlangsamt sich, der Blutdruck sinkt, du atmest tiefer, entlastest Herz und Verdauungsorgane, deine Konzentrationsfähigkeit nimmt zu.

 

Autogenes Training und Achtsamkeitsmeditation

Deine Atmung ist das richtige Werkzeug, mit dem du deinen Geist zur Ruhe zu bringst, deinen Alltag veränderst und den Weg zu einem achtsamen Leben ebnest. Mach es dir bequem, spüre deinen Atem, der durch die Nase in dich hineinfließt. Fühle das Heben und Senken deines Bauches. Atme tief in den Bauch hinein, spüre, dass er sich mit Luft füllt und atme weiter, bis auch deine Lunge und dein Brustkorb prall mit Luft gefüllt sind. Halte den Atem kurz an, atme dann bewusst langsam durch den Mund vollständig wieder aus. Wenn möglich, verlängere deine Ausatmung. Gedanken lässt du weiterziehen wie Wolken am Himmel. Nimm sie wahr, bewerte sie aber nicht und kehre zu deinem Atmen zurück. Bleibe dabei, tief ein- und auszuatmen und spüre, wie dein Atmen ganz von allein fließt. Autogenes Training ist ebenfalls eine Methode, die auf Autosuggestion – der Selbstbeeinflussung – beruht, dich zur Ruhe kommen lässt und deine Konzentration stärkt. Einzelne Bestandteile dieses Trainings sind Atemübungen in Verbindung mit Schwere-, Wärme-, Herz- und Kopfübungen.

 

__________________________________

Du willst wissen, wie du Achtsamkeit in deinen Alltag bringen? Hier haben wir eine einfache Übung für dich, mit der du ganz einfach mehr Bewusstsein erlangen kannst.

Hör gleich rein!

__________________________________

 

Achtsames Atmen: Wende es immer und überall an

Entschleunigung hilft dir, den hektischen Alltag hinter dir zu lassen. Einmal erlernt, kannst du deine Atemmeditation immer einsetzen, wenn du Entspannung und Wohlbefinden brauchst. Die Viersekundenübung ist eine schnelle Atemübung bei Anspannung und Stress: Atme vier Sekunden lang ein, halte die Luft vier Sekunden lang an und atme vier Sekunden lang wieder aus. Diese Übung versorgt deinen Körper durch tiefes, bewusstes Atmen rasch mit viel Sauerstoff, senkt gleichzeitig deinen Herzschlag, führt zu mehr Gelassenheit, Ruhe und Konzentration.

 

Mehr für dich