Süßkartoffel-Brownies ohne Weizen und Zucker

Gesundheit & Ernährung

Keine weißen Teufel

Dieses Brownie-Rezept kommt ganz ohne raffinierten Zucker und Weizenmehl aus. Denn die "weißen Teufel" werden mittlerweile viel zu oft als Selbstverständlichkeit in Lebensmitteln verarbeitet. Dazu zählen zum Beispiel weißer Zucker, Weißmehl und jodiertes Tafelsalz. Industriezucker und Weißmehl können unter anderem Verursacher von Adipositas und chronischen Entzündungen sein. Sie werden mit langfristigen Folgen wie Herzkrankheiten, Demenz und Krebs in Verbindung gebracht. Wie so oft macht aber auch hier die Dosis das Gift, in Maßen genossen sind diese Zutaten okay.

 

Nährstoff-Power pur

In diesem Teig für die leckeren Süßkartoffel-Brownies tummeln sich nur gute Zutaten: Süßkartoffeln enthalten kaum Fett, dafür aber jede Menge sekundäre Pflanzenstoffe sowie Vitamin A, E und den Mineralstoff Kalium. Durch ihren hohen Stärkegehalt verleihen sie den Brownies eine süßliche Note. Auch Walnüsse bringen unter anderem reichlich Vitamin E sowie die Mineralstoffe Kalium, Magnesium, Eisen und Zink mit. Walnüsse sind außerdem die Sorte Nuss mit den meisten Omega-3-Fettsäuren, was sie unter den Nüssen zur Königin macht. 

 

Das leckere und gesunde Nasch-Highlight

Zutaten:

150 g Süßkartoffeln, gekocht und zermatscht
50 g Walnussmehl
30 g Proteinpulver (oder mehr Walnussmehl)
100 ml Mandelmilch
20 g Kokosmus
30 g Agavendicksaft
50 g ungesüßte Kakaonibs
50 ml Sprudelwasser

So geht’s: 

Alle Zutaten bis auf die Kakaonibs verrühren. Mit Mehl oder Flüssigkeit variieren, bis der Teig fluffig ist. Zusammen mit den Kakonibs vermengen und im vorgeheizten Backofen in einer flachen Backform bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen.

Tipp's:

Wenn du kein Kokosfan bist, kannst du auch ein Mus deiner Wahl nehmen wie zum Beispiel Walnuss-, Mandel- oder Cashewmus. Du hättest es gern noch schokoladiger? Dann füge dem Teig nach Belieben etwas Backkakao zu. Als Topping kannst du außerdem einige gehackte Walnüsse auf den Brownie streuen, bevor du ihn in den Ofen schiebst. 

 

Mehr für dich