Dufte DIY-Pflege: Natürliche Kosmetik selbermachen

Leben & Balance

Feine Düfte für deine Haut

Natürliche Rezepturen aus naturbelassenen Pflanzenölen, Pflanzenwässern und ätherischen Ölen pflegen die Haut, verwöhnen die Sinne und streicheln gleichzeitig die Seele mit den feinen Düften der Natur. Diese Naturschätze tun uns rundum gut, bringen uns in Verbindung mit uns selbst und lassen unsere natürliche Schönheit leuchten. 

Kaltgepresste fette Pflanzenöle, wie z.B. das beliebte Mandelöl, sind die ideale Basis für das Herstellen eigener Mischungen mit ätherischen Ölen. Auch kostbare Rohstoffe, wie Shea- oder Kakaobutter können als reichhaltige Grundlage für eigene Salben und Cremes dienen. Deinen Möglichkeiten sind beim DIY (Do It Yourself) fast keine Grenzen gesetzt. Zwar solltest du ein paar Grundlagen der Dosierung und der Duftkomposition verstanden haben, doch gibt es für Misch-Neulinge mittlerweile eine Fülle an Info-Quellen mit wertvollem Basiswissen, leichten Anleitungen und kreativen Rezept-Ideen. (Tipps dazu findest du am Ende des Artikels.)

 

Ganzheitliche Wirkung

Viele Naturkosmetikprodukte enthalten ätherische Öle nicht nur, weil sie gut duften, sondern weil sie eine beeindruckende Wirkung auf die Haut haben. Sie wirken unmittelbar an der Hautoberfläche, pflegen sie und können sogar das Abheilen von Wunden unterstützen. Aufgrund ihrer fettlöslichen Eigenschaften ziehen sie sehr schnell in die Haut ein, gelangen so in den Blutkreislauf und entfalten ihre heilsame Wirkung im gesamten Organismus. Die ätherischen Öle werden vom Körper verstoffwechselt und anschließend wieder vollständig ausgeschieden.

In pflegenden Körper- und Massageölen wird das hochwirksame ätherische Öl also gleichzeitig über die Nase sowie über die Haut aufgenommen. Die Wirkung findet dabei immer sowohl auf körperlicher als auch auf psychischer Ebene statt, wodurch diese natürlichen Schätze für umfassendes Wohlbefinden sorgen.

 

So individuell wie du

Es kommt noch besser, denn jetzt kommt der große Clou an der ganzen Sache: Das Allertollste am Selbermischen ist, dass wir uns Lieblingsprodukte kreieren können, die optimal auf unsere individuellen Hautbedürfnisse und unsere ganz persönlichen Duftvorlieben abgestimmt sind. 

Je nach Hauttyp, Jahres- und Tageszeit, kannst du deiner Haut genau die richtige Pflege schenken, die sie gerade braucht, um zu strahlen. So kann beispielsweise ein klärendes Gesichtstonikum aus Hamameliswasser und ätherischem Salbeiöl bei unreiner Haut helfen und die Poren verfeinern, während ein beruhigendes Körperöl aus Aloe Vera Öl und ätherischem Lavendelöl Hautirritationen und Juckreiz lindern kann. Fehlt unserem Haar Kraft und Glanz, können wir eine nächtliche Haarkur mit pflegendem Arganöl machen. Und schreit dein Körper im Winter nach reichhaltiger Feuchtigkeitspflege, dann ist eine duftende Körpercreme aus Sheabutter genau das richtige.

Je nach Stimmung kannst du dir dazu Düfte wählen, die dich in der jeweiligen Situation optimal unterstützen können. Brauchst du zum Beispiel einen kleinen Energiekick am Morgen, können dir die anregenden Zitrus- und Baumdüfte Konzentration und Frische schenken. Brauchst du Hilfe beim Abschalten am Abend, unterstützt dich ein heißes Aroma-Bad mit einer Lavendel- und Sandelholzöl-Mischung bei der Entspannung. Und willst du ein anregendes Massageöl für unsere/n Liebste/n mischen, so gibst du einfach ein paar Tropfen aphrodisierende ätherische Öle wie Ylang-Ylang oder Jasmin in ein Fläschchen Jojobaöl und Voilá! Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

 

Rezept: Belebendes Körperöl „Wachmacher“

50 ml Mandelöl
6 Tropfen ätherisches Öl Zitrone
4 Tropfen ätherisches Öl Zypresse
2 Tropfen ätherisches Öl Pfefferminze
 (Empfehlung: Beim Kauf auf Bio-Qualität achten)

Die ätherischen Öle in ein Fläschchen mit dem Mandelöl tropfen, Flasche verschließen und gut schütteln. Das Körperöl nach dem Duschen in die noch feuchte Haut massieren sodass es optimal einziehen kann. Die Anwendung eignet sich besonders am Morgen oder für aktivierende Massagen. Zitrone, Zypresse und Pfefferminze wirken belebend und schenken dir neue Energie.
 

Rezept: Haarpflegespray „Glanz & Gloria“

10 ml Arganöl 
40 ml Rosenwasser 
10 Tropfen ätherisches Öl Orange
5 Tropfen ätherisches Öl Rosengeranie 
(Empfehlung: Beim Kauf auf Bio-Qualität achten)

Alle Zutaten in eine Sprühflasche füllen und vor jedem Gebrauch gut schütteln. Einige Sprühstöße in die feuchten oder trockenen Haarspitzen geben und einkneten. Die Mischung schenkt dem Haar seidigen Glanz, kräftigt spröde Spitzen und sorgt für gute Kämmbarkeit. Die ätherischen Öle Orange und Rosengeranie geben dem Haaröl einen blumig-frischen Duft.
 

DIY für Umwelt- und Tierschutz

Wem die Natur und die Tierwelt am Herzen liegt, findet hier einen weiteren überzeugenden Pluspunkt für selbstgemachte Kosmetikprodukte. Während die Arbeitspraktiken und ethische Integrität vieler Kosmetikmarken leider oft wenig transparent für die Verbraucher*innen sind, haben wir unseren ethischen Fußabdruck beim DIY selbst in der Hand.

Mit selbstgemachten Produkten sparst du dir unnötige Verpackung und kannst nachhaltige Rohstoffe von vertrauensvollen Herstellern verwenden, die nicht an Tieren getestet wurden. Statt Mikroplastik in unsere Gewässer zu spülen, das erschreckenderweise in etlichen Peeling-Produkten zu finden ist, kannst du dir dein umweltfreundliches Peeling mit einfachen Mitteln selbst herstellen. Dafür eignen sich beispielsweise natürliche Zutaten wie Zucker, Meersalz oder Kaffeesatz, die vollkommen kompostierbar sind. 

 

Wenn du dir also deine Kosmetikprodukte selbst mischst, hast du die höchstmögliche Kontrolle über deren Inhaltsstoffe, Qualität und Nachhaltigkeit. Natürlich gibt es heute glücklicherweise auch viele vertrauensvolle Bio- und Naturkosmetik Hersteller, die wunderbare Naturprodukte auf den Markt bringen und das Thema Nachhaltigkeit gewissenhaft in allen Unternehmensbereichen umsetzen. Beim Kauf fertiger Produkte sollte allerdings immer auf unabhängige Zertifizierungen und Qualitätssiegel geachtet werden, wie zum Beispiel „Natrue“ oder „BDIH“. Hat dich aber die Neugierde aufs Selbermachen gepackt, dann schnupper rein in die faszinierende Welt der natürlichen Düfte, Öle und Essenzen, und werde selbst kreativ!

Um sich als Neuling ans Mischen zu trauen, kannst du auf hilfreiche Literatur zurückgreifen. Im neuen Buch „So duftet Glück“ stellen wir dir unsere persönlichen Lieblings-Pflegerituale und viele einfache Naturkosmetik-Rezepte zum Selbermischen vor – vom Hautpeeling, über das Badeöl bis zur Haarkur. Wenn du dich lieber noch direkter an die Hand nehmen lassen willst, kannst du auch am „Aromatherapie Online Basiskurs“ von Primavera teilnehmen, in dem dir die wichtigsten Basics zum Selbermischen erklärt werden und du parallel zum Kurs deine ersten Mischungen selbst herstellst. Lass dich inspirieren und nutze die Kraft der Natur, um deine natürliche Schönheit mit DIY-Kosmetik zum Leuchten zu bringen!

 

Mehr für dich