Rezept: Carpaccio von der Roten Beete

Gesundheit & Ernährung
Thumbnail

Zutaten für das Carpaccio von der Roten Beete
 

  • 2 Rote Bete
  • 150 g braune Champignons (optional weiße Champignons oder Kräuterseitlinge)
  • 2 Knoblauchzehen
  • EL Sojasoße
  • Saft von 1 Zitrone
  • TL Agavendicksaft
  • EL Apfelessig
  • EL Öl (sehr gut passt Leinöl)
  • Salz und Pfeffer
  • 100 g Rucola
  • EL ungeröstete Kürbiskerne

 

Zubereitung
 

  1. Die Roten Beten schälen und in hauchdünne Scheiben hobeln oder schneiden. Die Pilze mit einer Bürste reinigen, ebenso in Scheiben schneiden und mit der Sojasoße marinieren. 20 Minuten ziehen lassen. Die Knoblauchzehen schälen.
     
  2. Aus Zitronensaft, durchgepresstem Knoblauch, Agavendicksaft, Apfelessig, Öl, Salz und Pfeffer ein Dressing rühren.
     
  3. Vier Teller mit den Rote-Bete-Scheiben belegen. Den gewaschenen Rucola darauf verteilen und mit den marinierten Pilzen garnieren. Das Dressing auf dem Carpaccio verteilen, alles nochmals mit Pfeffer aus der Mühle bestreuen und mit den Kürbiskernen garnieren.

 

Rohgenuss-Tipp

Die Idee zu den marinierten Pilzen wurde mir in Island geliefert. In dem phantastischen Restaurant Glo’ bekommt man neben den besten Rohköstlichkeiten der Welt auch noch ein wunderschönes Ambiente geboten. Solla (die Inhaberin) wurde schon etliche Male zur besten Rohkostköchin der Welt gekürt – definitiv eine Reise wert!

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Dieses und weitere leckere Rezepte rund um das Thema Rohkost findest du in Michaela Russmanns Kochbuch "Rohgenuss. Herd aus - Glück an". 

 

©Michaela und Jochen Russmann

Mehr für dich