Katja Sterzenbach: Kriegerin des Morgenlichts

Meditation & Achtsamkeit
Thumbnail

Werde zur Kriegerin

Steh aufrecht. Die Füße sind hüftbreit. Aus diesem Stand geh mit deinem linken Fuß einen großen Schritt nach vorn. Senke das rechte Knie zum Boden (lege dir gern ein Kissen unter das Knie). Einatmend ziehe den rechten Arm lang nach oben in Richtung Decke. Ausatmend senkst du die Schultern. Die linke Hand liegt ganz entspannt und locker auf dem linken Oberschenkel. Verweile hier 10 Atemzüge. Jedes Mal, wenn du einatmest, ziehst du den rechten Arm mehr nach oben. Mit dem Ausatmen schiebst du dein Becken nach vorn in Richtung Boden. Wechsle dann die Seite.

 

Verbessere deine Körperwahrnehmung

Das WO 1 ist ein Programm, das du theoretisch jeden Tag machen kannst. Erfahrungsgemäß ist das allerdings für die meisten utopisch. Deshalb empfehle ich es an 5 von 7 Tagen zu absolvieren, am besten morgens nach dem Aufstehen. Nach 6 bis 8 Stunden Schlaf braucht dein Körper eine gewisse Zeit, um in Schwung zu kommen. Stell dir einen Bollerwagen vor, der ein ganzes Jahr unter einem undichten Schuppendach gestanden hat. Die Räder rollen schwer und quietschen. So geht es unserem Körper jeden Morgen. Du glaubst mir nicht? Überzeuge dich selbst und teste: Gleich nach dem Aufstehen. Beuge dich nach vorn und lass die Beine dabei gestreckt. Versuche deine Zehen zu berühren. Das Gleiche wiederhole am Abend. Nimm den Unterschied wahr. Genauso wirst du diesen Unterschied spüren, wenn du den Test vor und nach dem WO 1 machst.

 

Deshalb wecke dein Energiesystem auf, dehne und kräftige deine Muskeln auf sanfte Art und Weise, steigere dein Körpergefühl. Lenke deinen Fokus auf dich und deinen Körper und starte in den Tag mit deiner vollen Präsenz. 

 

Mehr für dich