Sylvia Harke: Wie du deine Herzensziele findest und erreichst

Work-Life-Balance
frau-die-ein-Ziel-vor-Augen-hat

In diesem Artikel findest du wesentliche Tipps, damit es 2019 klappt, deine Ziele zu erreichen

Wäre es nicht schön, wenn du 2019 ein Jahr nach deinen kühnsten Träumen leben könntest? Wie würde dein Leben aussehen, wenn du Herz und Verstand in Einklang bringen könntest? Weißt du eigentlich, was du wirklich willst für deine Zukunft? Oftmals sind wir zu schwammig und ungenau mit unseren Wünschen, um sie konkret erfüllen zu können. Oder wir haben das Gefühl, dass unsere Träume zu groß sind, um sie Wirklichkeit werden zu lassen.

Als erstes brauchst du Klarheit über Deine Wünsche. Erlaube dir, zu wissen was du willst. Wenn das nicht gleich geht, mache dir eine Liste mit Dingen, die du nicht mehr möchtest, die dich frustrieren. Oftmals fällt es uns leichter zu erkennen, was wir nicht mehr möchten. Zum Beispiel:

  • Ich möchte morgens nicht mehr 90 Minuten zur Arbeit fahren
  • Ich möchte nicht mehr jeden Sonntag mit meiner Schwiegermutter Mittag essen
  • Ich möchte nicht mehr so oft erkältet sein
  • Ich möchte nicht mehr so viel Zeit mit den sozialen Medien verlieren
  • Ich möchte mich nicht mehr antriebslos fühlen

Im Zweiten Schritt fragst du dich dann, was du tun kannst, um das zu ändern.

  • Ich suche mir einen neuen Job  / eine neue Wohnung um Fahrzeit zu sparen
  • Ich grenze mich von meiner Schwiegermutter ab und sage NEIN
  • Ich kümmere mich um meine Gesundheit und gehe regelmäßig in die Sauna, achte auf meine Ernährung…
  • Ich stelle nach 21 Uhr den PC aus und entspanne mich
  • Ich sehne mich nach Bewegung und buche eine Yogagruppe
  • Im Sommer werde ich im Garten Bilder malen, weil mir das so viel Freude macht

Dieser einfache Trick der Umkehrung hilft dir dabei, Frustrationspunkte in deinem Alltag zu erkennen und daraus Handlungen und Ziele abzuleiten, die für das nächste Jahr wichtig sind. Die Frage, warum du oft krank bist und wie du gesünder, kreativer und lebendiger leben kannst, führt dich dazu, über Lösungen nachzudenken.

Aus Wünschen Ziele machen

Ein weiterer, wichtiger Schritt ist es nun, konkrete Ziele zu definieren und diese aufzuschreiben. Es liegt eine gewisse Magie darin, Ziele aufzuschreiben. Plötzlich wird es konkret und direkt. Ziele brauchen einige Eigenschaften, damit wir überprüfen können, ob wir sie erreichen.

  • Sie müssen konkret sein.
  • Ziele brauchen ein Datum und einen Ort: Wann und wo werde ich Sport machen?
  • Ziele sollten dich motivieren und anziehend wirken, anstatt dich zu frustrieren.
  • Ziele können in Teilziele runtergebrochen werden.
  • Ziele sollten mit deiner Familie und dem persönlichen Umfeld abgestimmt werden. (Wenn du dich z.B. mehr von der Schwiegermutter abgrenzen willst, wäre ein Gespräch vorab mit deinem Partner sinnvoll.)

Übertrage deine Ziele in deinen Kalender oder Jahresplaner wöchentlich. Nutze große Jahresübersichten, um wichtige Meilensteine (Live-Seminare, Urlaube, Abgabetermine usw.) einzutragen. Andere arbeiten gern mit Collagen, wo sie ihre Wünsche und Ziele mit Hilfe von positiven Bildern visuell und emotional aufladen.

 

Woher weißt du, ob der Wunsch aus dem Herzen oder dem Ego kommt?

Da wir in einer Leistungsgesellschaft leben, hegen wir oft Wünsche, die nicht aus dem Herzen kommen. Wir befinden uns dann im Bewusstsein des Vergleichens. Wir wollen auch so viel  Geld wie … verdienen. Wir denken, wir bräuchten noch eine Fortbildung, weil unser Selbstvertrauen im Job noch nicht stabil ist. Wir glauben, zum Yoga gehen zu müssen, um Gewicht zu verlieren und um besser auszusehen.

Wünsche aus dem Ego fühlen sich oft an, als wären sie mit Druck belastet, mit Konkurrenzdenken, mit ehrgeizigen Zielen, manchmal sind sie wie eine Flucht aus einem unangenehmen Gefühlszustand, zum Beispiel: mangelnder Selbstwert, innere Rastlosigkeit, dem Gefühl von Bedeutungslosigkeit und dem Streben nach Anerkennung und Zugehörigkeit.

Herzenswünsche sind oftmals stiller, intimer und mit dem Gefühl von Sehnsucht verknüpft. Dafür brauchen wir den Rückzug nach innen. Wir können wieder lernen, auf die sanften Impulse des Herzens zu hören, indem wir still werden und uns unserer Innenwelt mit Liebe zuwenden. Ein Herzenswusch setzt dich in den Mittelpunkt der Vision. Es geht nicht mehr darum, besser, schneller, erfolgreicher zu sein als …, sondern es geht um die Erfüllung deiner Träume und das Gefühl deiner Lebendigkeit und so erlebst du Sinnhaftigkeit in deinem Leben.

Weitere Inspirationen und Meditationen, um deine Herzenswünsche für 2019 zu finden, erhältst du in meinem Online Kurs: Jahreswechsel Training 2018 / 19

Mehr für dich