Rezept: RAWvioli aus Rote Beete

Gesunde Ernährung
Thumbnail

Die RAWvioli sind ein Gericht, das mich seit Anbeginn meines Rohkostlebens begleitet. An vielen Dingen habe ich mich überessen, aber von dieser Leibspeise kann ich nie zu viel bekommen. Knackige Rote Bete, cremige Pilze – alles fein gewürzt – machen dieses Rezept zu einem ganz besonderen in der kalten Küche.

 

Zutaten für die RAWvioli aus Rote Beete

4 kleine Rote Beten

200 g Cremechampignons (oder ganz normale weiße)

3 Knoblauchzehen

50 g Walnusskerne

Salz

2 EL Olivenöl

1 TL getrockneter Majoran

1 Tasse Kresse zum Garnieren

 

  1. Zubereitung

  2. 1. Die Roten Beten schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Pilze mit einer Bürste reinigen und sehr klein würfeln. Den Knoblauch schälen, die Walnusskerne grob hacken.

  3. 2. Die Pilzwürfel mit durchgepresstem Knoblauch, Salz, Öl, getrocknetem Majoran und Walnusskernen vermischen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen (die Pilze werden durch das Salz sehr weich).

  4. 3. Auf einer Platte die Rote-Bete-Scheiben verteilen und mit der Pilz-Nuss-Masse belegen. Jeweils mit einer Rote-Bete-Scheibe bedecken und mit Kresse garnieren.

 

Rohgenuss-Tipp

Anstelle der Roten Bete können auch Zucchini-, Gurken- oder Selleriescheiben verwendet werden.

Probiere es einfach aus und nimm das, was dir am besten schmeckt. 

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Dieses und weitere leckere Rezepte rund um das Thema Rohkost findest du in Michaela Russmanns Kochbuch "Rohgenuss. Herd aus - Glück an". 

 

Mehr für dich