Ingwer Shot - natürlicher Erkältungskiller

Gesunde Ernährung
Ingwer

Erkältungskiller aus rein natürlichen Zutaten

Gepresster oder pürierter Ingwer mit Zitrone, Kurkuma und Honig – diese Vitaminbombe ist wirklich scharf. Wer aber regelmäßig vor dem Frühstück ein Gläschen davon zu sich nimmt, kann seine Abwehrkräfte stärken und Schnupfen vorbeugen. So jedenfalls verspricht es die Werbung für die teuren Shots und auch viele überzeugte Anwender schwören darauf. Die gute Nachricht lautet: Das Getränk steckt tatsächlich voll wertvoller Wirkstoffe – und wenn du es nicht kaufst, sondern einfach selber machst, sparst du auch noch jede Menge Geld.

 

Als Hausmittel leistet Ingwertee gute Dienste zur Stärkung der Abwehrkräfte bei Schnupfen oder grippalen Infekten.
Redaktion

Was du über die Ingwerwurzel wissen solltest

Ingwer kennt man hierzulande vor allem als Gewürzzutat in asiatischen Gerichten. Als erfrischend-pikante Süßigkeit lieben viele ihn auch in kandierter Form. Dass die unscheinbare Wurzelknolle jedoch auch medizinisch wertvoll ist, dringt erst neuerdings so richtig ins westliche Bewusstsein vor. In der indischen Ayurveda-Lehre sowie in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) kommt er dagegen schon seit Jahrhunderten als universales Heilmittel bei vielerlei Krankheiten und Beschwerden zum Einsatz.

Die scharfe Knolle setzt sich aus über 150 verschiedenen Inhaltsstoffen zusammen, darunter zahlreiche Vitamine, Eisen, Calcium, Kalium, Natrium, Phosphor und diverse ätherische Öle. Besonders dem ebenfalls enthaltenen Scharfstoff Gingerol werden entzündungshemmende, schmerzlindernde und sogar krebsvorbeugende Eigenschaften zugeschrieben. Als Hausmittel leistet Ingwertee gute Dienste zur Stärkung der Abwehrkräfte bei Schnupfen oder grippalen Infekten. Ingwerpulver aus der getrockneten Wurzel fördert außerdem die Verdauung, hilft gegen Übelkeit, beschleunigt den Stoffwechsel und trägt zu einer besseren Durchblutung bei. 

Kurkuma, auch indische Gelbwurz oder indischer Safran genannt, gehört ebenfalls zur Familie der Ingwergewächse. Die gelbe Wurzel gehört zu den ältesten Arzneimitteln der Welt und enthält mindestens ebenso viele wertvolle Inhaltsstoffe wie ihr etwas blasserer Verwandter. 

 

Vorbeugen und heilen mit Ingwer-Shots

Kombinierst du die starken Eigenschaften von Ingwer und Kurkuma und fügst noch Zitrone als Vitamin-C-Lieferant hinzu, so erhältst du einen regelrechten Erkältungskiller.
Zugegeben – pur brennt das Zeug erstmal wie Feuer. Aber vermischt mit Honig und eventuell etwas Orangensaft wird es zum erfrischenden Muntermacher, der mit seiner anregenden Wirkung sogar deinen Morgenkaffee ersetzen kann. Der Honig dient dabei nicht nur als Süßungsmittel, sondern hat auch selbst eine antibakterielle Heilwirkung.

 

So einfach kannst du deinen Erkältungskiller selbst zubereiten

Immer öfter finden sich Ingwer-Shots auch in gut sortierten Supermärkten oder in Smoothie-Bars. Bei einem Preis von etwa fünf Euro pro Portion könnte dir jedoch schnell die Lust auf eine Kur mit dem Power-Drink vergehen. Zum Glück kannst du die Shots mit nur wenig Aufwand einfach selber machen – am besten gleich für eine ganze Woche im Voraus (so lange hält sich der fertige Mix im Kühlschrank). 

Für eine Portion brauchst du:

  • 50 g Ingwerwurzel (geschält)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Honig

Die Ingwerwurzel gibst du in den Entsafter oder pürierst und filterst sie, dann mischst du die übrigen Zutaten darunter.
Je nach Geschmack kannst du noch Apfel- oder Orangensaft hinzufügen (mildert die Schärfe) und das Ganze mit Ahorn- oder Agavensirup etwas süßer machen. Wer von Scharfem gar nicht genug bekommt, würzt den Erkältungskiller noch mit Cayennepfeffer nach. 

Zur Stärkung der Abwehrkräfte reicht es, wenn du jeden Morgen ein Gläschen von deinem Ingwer-Shot zu dir nimmst.

Darauf solltest du achten: Der hochkonzentrierte, scharfe Drink zeigt bereits auf der Zunge Wirkung und kann dir ordentlich einheizen. Du solltest ihn daher nur schluckweise zu dir nehmen und, falls du einen empfindlichen Magen hast, vorher schon eine Kleinigkeit gegessen haben.

 

Mehr für dich